Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie – das Behandlungsspektrum

  • Ängste, Phobien
  • Depressionen
  • Schulangst, Schulverweigerung, Mobbing
  • Lernschwierigkeiten
  • Aggressives, oppositionelles, dissoziales Verhalten
  • Unruhe und Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS)
  • Einnässen und Einkoten
  • Einschlaf- und Durchschlafstörungen, Albträume
  • Kontakt- und Beziehungsstörungen zu Gleichaltrigen und Erwachsenen
  • Trennungsschwierigkeiten, Ablösungsprobleme
  • Selbstmordgedanken, suizidales Verhalten
  • Selbstverletzendes Verhalten (z. B. Ritzen, Hautkratzen, Nägelkauen)
  • Essstörungen (Magersucht, Bulimie, Übergewicht) 
  • Seelischer Rückzug
  • Sprachstörungen (z. B. Stottern, Mutismus)
  • Suchtverhalten
  • Borderlinestörung
  • Traumatisierungen durch sexuellen Missbrauch, Vernachlässigung, Misshandlung, Flucht und Unfall
  • Zwänge (quälende, immer wiederkehrende Gedanken und Handlungen)
  • Tics